Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Webguide Patienteninformation

Berliner Versorgungsverbund MZEB für Erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung

Menschen mit Behinderungen ambulante medizinische Versorgung Medizinische Zentren MZEB geistige Behinderung und schwere Mehrfachbehinderung

Erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung oder schweren Mehrfachbehinderungen sind bisher von der gesundheitlichen Versorgung durch spezialisierte Ärztinnen und Therapeuten weitgehend ausgeschlossen. Nach einer qualifizierten ambulanten Versorgung in den Kinder-und Jugendambulanzen (KJ/SPZ) und Sozialpädiatrischen Zentren (SPZ) werden sie oft auf eine Grundversorgung mit nachweisbar deutlicher Verschlechterung ihres Gesundheitszustandes und ihrer Funktions- und Teilhabemöglichkeiten verwiesen. Die Kenntnisse und Ausstattung zur Behandlung von behinderten Menschen sind in der ambulanten Regelversorgung nicht ausreichend vorhanden.

Mit dem § 119c SGB V ist es nun möglich, eine qualitativ hochwertige und auf die Bedarfe der Menschen mit geistiger Behinderung oder schweren Mehrfachbehinderungen zugeschnittene ambulante Struktur aufzubauen. Die mit den Angeboten der Regelversorgung vernetzt werden soll.

In ihrem Positionspapier entwickelte die Arbeitsgruppe (AG) MZEB Vorschläge zur Gestaltung einer inklusiven Praxis im Land Berlin, um eine wohnortnahe, barrierefreie und flächendeckende Versorgung mit Präventions-, Gesundheits-, Rehabilitations- und Pflegeangeboten zu schaffen, die für Menschen mit Behinderungen zugänglich sind. Medizinische Zentren im Sinne des § 119c SGB V sollen zur Sicherstellung der ambulanten medizinischen und therapeutischen Versorgung errichtet werden. Die Angebote wenden sich an Menschen mit angeborener geistiger Behinderung, durch eine erworbene Hirnschädigung Behinderte und Menschen mit schweren Mehrfachbehinderungen richten.
Positionspapier Versorgungsverbund für Erwachsene mit geistiger Behinderung oder schweren Mehrfachbehinderungen in Berlin

Das Gutachten Medizinische Zentren für Erwachsene mit geistiger Behinderung und schweren Mehrfachbehinderungen in Berlin wurde im Auftrag der AG MZEB erstellt und bildet die Grundlage des Positionspapiers Versorgungsverbund für Erwachsene mit geistiger Behinderung oder schweren Mehrfachbehinderungen in Berlin.

www.paritaet-berlin.de/versorgungsverbund

mzeb-berlin.de

2016

Dokumentation zur Fachtagung "Gesundheit für alle?" am 2. März 2016

2017

Fachtagung 15. März 2017 Ausgrenzung mit System? Inklusion macht Gesundheit!