Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Webguide Patienteninformation

Muttersprachliche Beratung und Dolmetschdienste

"Das fünfte Patientenrecht: Aufklärung und Information. Muttersprachliche Beratung und Dolmetschdienste".

Workshop am 29. Oktober 2010 in Berlin

Online-Reader

Für den Workshop können Sie einen Online-Reader als pdf-Datei herunterladen mit den Vortragsinhalten und einer Linkliste zum Thema Gesundheit & Migration (22 Seiten, 422 KB).

Programm

In der Patientenrechtsbroschüre des Bundesjustizministeriums wird das Recht erläutert: Aufklärung und Beratung müssen auch für Patienten, die sich mit dem Arzt sprachlich nicht verständigen können, verstehbar sein.Allein in Berlin betrifft das jährlich um die 30.000 Menschen. Sie können ihre gesundheitlichen Sorgen mit dem medizinischen Personal nicht zufriedenstellend besprechen. Häufig entgehen ihnen wichtige Teile des Aufklärungserklärungsgespräches, Informationen und Anweisungen des ärztlichen Personals sind nicht verständlich.

Mitarbeiter in medizinischen und beratenden Einrichtungen sehen sich neben den sprachlichen Problemen auch mit kulturell bedingten Hürden konfrontiert. Mit der sprachlichen Übersetzung ist es selten getan. Auch Beratung, die Gesundheit förderndes Verhalten zum Ziel hat, kommt ohne sprachliches und interkulturelles Verständnis nicht aus.

Referentinnen

  • Katia Klei, Lingua-Medica Hamburg
    Medizinisch-Soziales Dolmetschen
    http://www.lingua-medica-hamburg.de

  • Sabine Oldag, Gemeindedolmetschdienst Berlin
    Gemeindedolmetschdienst Berlin - der Einsatz von Sprach- und Kulturmittler/innen in der gesundheitlichen Versorgung
    http://gemeindedolmetschdienst-berlin.de

  • Havva Arik, Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD), Beratungsstelle Berlin
    Patientenrechte endlich verständlich: Verschiedene Beratungsansätze und - angebote für Migrantinnen und Migranten in der Unabhängigen Patientenberatung. Aufsuchende Patientenberatung für Migrantinnen und Migranten.
    http://www.upd-online.de

Veranstalter

Förderverein Inkanet

Zielgruppe

Gesundheitsberufe, Beraterinnen und Berater, Bereich Behinderungen, Gesundheit, Krebs- und chronische Erkrankungen

Termin und Ort

Freitag, 29. Oktober 2010
11.30 bis 15.30 Uhr (Einlass ab 11.00 Uhr)
Mittagspause mit Imbiss
Rathaus Tiergarten, Balkonsaal
Mathilde-Jacob-Platz 1
10551 Berlin

Bildungsfreistellung / Bildungsurlaub

Die Veranstaltung ist als Weiterbildungveranstaltung zur Bildungsfreistellung / Bildungsurlaub von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales anerkannt.

Mehr zum Thema auf dieser Internetseite
Gesundheit & Migration
Fremdsprachliche Angebote und Informationsmaterialien