Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Webguide Patienteninformation

Tagung Das gewöhnliche Sterben

"Das gewöhnliche Sterben. Neue Wege der Pflege und Begleitung in Altenheimen"

Fachtagung am 16. Oktober 2009 in Berlin

Tagungsband

Für diese Tagung können Sie den Tagungsband als pdf-Datei herunterladen, die Dokumentation ist im DIN A 5-Format erscheinen und hat 71 Seiten, ISBN 978-3-00-032121-4

Programm

    • Palliative Praxis - Ein Curriculum zur Begleitung alter Menschen am Ende des Lebens.
      Der Referent Hubert Jocham von der Bundesgeschäftsstelle Palliative Praxis, Langenargen, stellt das Curriculum Palliative Praxis vor und informiert über Finanzierung und Förderung. Das Fortbildungsprogramm wird von der Robert-Bosch Stiftung gefördert. Es
      • setzt auf die Aneignung von Basiskenntnissen bei möglichst vielen Mitarbeitern
      • legt den Schwerpunkt auf die Begleitung von dementiell erkrankten Menschen
      • ist angepaßt an die begrenzten zeitlichen Ressourcen in der ambulanten Pflege und Medizin sowie der stationären Altenpflege (40 Unterrichtsstunden)
    • Die Pflege Sterbender im Spannungsfeld von Rechten und Pflichten.
      Die Referentin R. A. Sybille M. Meier ist Fachanwältin für Medizinrecht und Sozialrecht aus Berlin. Als Fachbuchautorin veröffentlicht sie Handbücher zu Betreuungsrecht, Vermögenssorge und zu Haftungsfragen im Medizin- und Betreuungsrecht.
      http://www.legalskills.de

 

  • Sterben im Alten- und Pflegeheim.
    Der Referent Harry Neubauer, Soziologe, Hochschullehrer, führt seit vielen Jahren das Pflegehaus Sonnenhof in Hamburg.
    http://www.pflegehaus-sonnenhof.de
  • Rituale und Abschied für Pflegekräfte. Wie lässt sich die Sterbe- und Abschiedskultur im Altenheim entwickeln?
    Die Referentin Dr. Andrea Richau, Pädagogin, Gerontologin und Trauerbegleiterin aus Berlin bietet im Fachgebiet der sozialen und psychologischen Alter(n)skunde Fortbildungen für Institutionen, Einrichtungen und Teams an.
    http://richau-web.de

Veranstalter

Informationsstelle Patiententelefon
und die Stiftung menschenwürdiges sterben

Termin und Ort

16. Oktober 2009 in Berlin
10.00 bis 16.00 Uhr
Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin,
Otto-von-Simson-Straße 13-15,
14195 Berlin
http://www.fu-berlin.de/weiterbildung

Bildungsfreistellung / Bildungsurlaub

Die Veranstaltung wurde als Weiterbildungveranstaltung zur Bildungsfreistellung / Bildungsurlaub von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales anerkannt.