Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Webguide Patienteninformation

Ausschreibung für den Medienpreis 2011

Die Berliner Informationsstelle vergibt 2011 zum vierten Mal ihren Medienpreis für Hörfunkjournalismus.

ZIEL

  • Aufmerksamkeit auf die spezifische Lebenslage lenken
  • den Blick von Klischees heben

WERSCHÖPFUNG

  • es ist wert, darüber zu berichten
  • Journalisten haben Neues zu diesem Thema zu sagen

FORM

Landes- bzw. bundesweit gesendete Hörfunkbeiträge: Dokumentationen, Reportagen, Berichte, Interviews und Features.

THEMA

Der Preis wird diesmal an Journalistinnen und Journalisten vergeben, die sich durch einen oder mehrere Rundfunkbeiträge in hervorragender Weise mit dem Thema "Bestattung: Abschied und Gedenken" befassen.

Es gibt keine eng begrenzten inhaltlichen Vorgaben. Erwünscht sind Arbeiten, die

  • sich mit Einzelfragen beschäftigen, etwa der Integration oder dem Wandel von Einstellungen, Konventionen und Traditionen
  • sich mit individuellen Schicksalen befassen
  • über Projekte, Einrichtungen oder innovative Hilfen berichten

ebenso wie Arbeiten, die sich mit den gesellschaftlichen Bedingungen der individuellen Lebenslage befassen.

PREISGELD

Der Preis ist mit 5.000 Euro ausgestattet.

BEDINGUNGEN

Bewerben können sich Journalistinnen und Journalisten (auch Journalistenteams) mit höchstens drei Beiträgen, die zwischen dem 1. Februar 2010 und dem 30. April 2011 in deutscher Sprache veröffentlicht wurden. Zulässig sind sowohl Eigenbewerbungen als auch Empfehlungen durch Dritte. Einsendeschluss ist der 30. April 2011 (Poststempel).

FORM DER EINSENDUNG

  • handelsübliche Audio-CD
  • oder USB-Stick
  • - oder Link auf sicheren (Sender-)Server zum Herunterladen des Beitrags; rufen Sie uns bitte vorab an, um den Versand für die sonstigen Unterlagen zu klären.
  • BITTE auf gar keinen Fall den Beitrag per E-Mail senden!
  • auf dem Datenträger muss deutlich Sendetag, Dauer, Sendeform, Name des Beitrags und des Autors sowie der Sender verzeichnet sein
  • umfasst eine Aktion oder eine Sendereihe mehrere Folgen, so kann nur eine Folge bzw. ein Zusammenschnitt dieser Folge eingereicht werden.

Die Bewerber werden gebeten, dem Sendebeitrag neben Veröffentlichungsdaten das Manuskript sowie Angaben zu Namen, Adresse, kurzem Lebenslauf mit Ausbildung und journalistischem Werdegang sowie zur derzeitigen Tätigkeit anzufügen und die Bewerbung zu unterschreiben. Bewerben sich Journalistenteams, müssen alle Autoren der Bewerbung mit ihrer Unterschrift zustimmen.

PREISVERLEIHUNG

Die PREISVERLEIHUNG findet im Rahmen einer Festveranstaltung im September 2011 statt.

JURY

Die Jury ist unabhängig tätig. Sie sichtet alle eingegangenen Beiträge und entscheidet durch Mehrheitsbeschluss, an welche Arbeit der Preis vergeben wird. Die Jury wird sich an folgenden Vorgaben orientieren:

  • bedeutsames oder originelles Thema
  • sorgfältig, korrekt und nachvollziehbar recherchiert
  • anschaulich und verständlich aufbereitet
  • eine dem Thema und der Zielgruppe angemessene Sprache
  • aktuelle Aufarbeitung des Themas
  • Positionierung der Autorin/des Autors wird sichtbar

Die Jury ist ehrenamtlich tätig.